Blog Archives

Das namenlose Schweigen

»Sieh, das namenlose Schweigen,
das die Wolkenfratze sengt,
Silbertränen in den Zweigen –
Sieh, der Mond hat sich erhängt.«
(Max Frisch: Am Sonntag wieder auf der Wache)

Weiterlesen ›

Tags:

Warum ich Schriftsteller bin

»Warum ich Schriftsteller bin: weil Schreiben noch eher gelingt als Leben, und weil für diesen Versuch, das Leben schreibend zu bestehen, der Feierabend nicht ausreicht.«
Max Frisch (wäre heute 96 Jahre alt geworden)

Weiterlesen ›

Tags:

Das hier …

ist private Schreibe. In Blogreihenfolge lesen Sie die Beiträge über das »Journal«

Schubladen

Archiv

Top