Die Reise nach Buffalo

Die Reise nach Buffalo ist eine Fabel von Jakov Lind; die mir sympathischste Variante von Nils Holgerssons wundersamer Reise. Sie ist unveröffentlicht; eine Kopie des original mit Schreibmaschine geschriebenen Manuskriptes befindet sich in meinem Besitz.

»Es war einmal ein Storch und ein Igel die lebten auf einer Insel mitten im Atlantischen Meer. Der Igel hieß Charles und der Storch Viktor mit Vornamen, aber jeder kannte die beiden einfach als Storch und Igel-die-Wanderbrüder. Man nannte sie auch viel schlimmere Namen, die gar nicht schmeichelhaft waren; man nannte sie Vagabunden oder Hobos und Tramps, Zigeuner, Hippies und Drop-outs und irgendwas stimmte auch daran. Denn die beiden wollten einfach durch die Welt ziehen auf der Suche nach einem Riesenfisch namens Guru-Guru und nie mehr arbeiten.«


Das hier …

ist private Schreibe. In Blogreihenfolge lesen Sie die Beiträge über das »Journal«

Schubladen

Archiv

Top