Blog Archives

Jakov Lind Author of the Month

The selection of Jakov Lind as our “Author of the Month” will make even more sense after Monday’s post, but after telling my class about Landscape in Concrete on Tuesday, I really wanted to revisit his books—and wanted to convince all of you to join in!

Weiterlesen ›

Tags:

Was man in die Hand nehmen kann

Die Historikerin Elisabeth Gallas über von den Nazis geraubte Bücher und ihre Rückgabe.

Frau Gallas, wenn man heute über Provenienzforschung spricht, ist meistens von Bildender Kunst die Rede. Warum ist Raubkunst so viel prominenter, als es geraubte Bücher sind?
Das war nicht immer so.

Weiterlesen ›



»Vida Linda« statt Altersheim

Argentinien: in einer großen WG in Buenos Aires wohnen Juden aus Deutschland völlig selbstbestimmt

Von außen wirkt das Hochhaus in der Calle Vidal in Argentiniens
Hauptstadt Buenos Aires wie ein ganz normales Wohngebäude. Doch wer
durch die verspiegelte Eingangstür getreten ist und sich beim Portier
angemeldet hat, merkt, dass dies kein Ort ist,

Weiterlesen ›



Kalte Amnestie

Justiz

Eine Gesetzesreform im Jahr 1968 erschwerte die Verfolgung von NS-Morden

Als der Bundestag am 24. Mai 1968 ein neues Ordnungswidrigkeitengesetz mitsamt einem Einführungsgesetz zu diesem verabschiedete, schien nieman unter den Abgeordneten die massiven Konsequenzen abzusehen, die sich hieraus wenig später für die Verfolgung von NS-Morden ergeben sollten.

Weiterlesen ›



Bronia, Betty und Ruth

Kindertransporte

Zeitgleich mit England nahm Belgien 1938 bedrohte Kinder auf. So überlebten auch drei Schwestern aus Berlin

Bronia Schutz war drei Jahre alt, als ihr Vater im Oktober 1938 im
Rahmen der »Polenaktion« Deutschland verlassen musste. Die Familie mit
Bronia, ihren Schwestern Betty (9) und Ruth (13) lebte in Berlin in der
Müllerstraße.

Weiterlesen ›



Das hier …

ist private Schreibe. In Blogreihenfolge lesen Sie die Beiträge über das »Journal«

Schubladen

Archiv

Top